Wer eine neue Email Adresse benötigt, der steht vor der Qual der Wahl. Denn die Anbieter von Email Adressen sind zahlreich und oftmals geht bei diesem breiten Angebot schnell der Überblick verloren. Viele Anbieter stellen die standardmäßigen Dienste kostenlos zur Verfügung, andere Features sind gerne auch kostenpflichtig. Man sollte auch beachten das bei kostenlosen Angeboten meist eine Werbung an Ihr ausgehendes EMail angefügt wird, viele Empfänger könnte das auf Dauer stören, - aber umsonst gibt es eben nichts. Die meisten Internet-Zugangs Provider bieten zum Internet Zugang auch eine kleine kostenloste Mailbox mit an, viele ohne Werbung.

Deutschlandweite Anbieter: In Zeiten der Überwachung des Internets und der unauthorisierten Übergriffe auf Accounts wird die Sicherheit der Daten immer wichtiger. Viele entscheiden sich dehalb für Anbieter, die ihren Sitz in Deutschland haben. Somit bleiben die personenbezogenen Daten im eigenen Land und schwirren nicht quer durch die Welt des Internets. Der Nutzer sollte unbedingt darauf achten, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden. Diese Verschlüsselung geschieht zum Beispiel mit PGP. Nur so kann sich der Nutzer sicher sein, dass seine Daten nicht ausspioniert werden. Ein weiterer Vorteil von deutschen Anbietern liegt darin, dass diese auch deutschsprachige Kundendienste zur Verfügung stellen.

Die Email Adresse beim Webhoster: Wer über eine eigene Domain verfügt, der kann bei seinem Anbieter häufig auch ein Webhosting-Paket buchen. Dieses beinhaltet dann auch eine eigene Email Adresse, die ohne groflen Aufwand mit wenigen Klicks eingerichtet werden kann. Der Vorteil besteht darin, dass nach dem @-Zeichen der Name der eigenen Domain steht. Dieser Aspekt ist hauptsächlich für Geschäftstätige und Selbstständige wichtig, da sie so ihre Firma mit der Email Adresse repräsentieren können. Wie die Einrichtung einer Email Adresse funktioniert, wird auf homepage-erstellen.de erläutert. Kostenlos oder kostenpflichtig? Freemail-Anbieter stellen den Email Account kostenlos zur Verfügung. Das Kleingedruckte sollte immer gelesen werden, denn hier werden mögliche Kosten aufgeführt.